Sie sind hier

Ausbildung

FachinformatikerInnen, Fachrichtung Systemintegration

alt
FachinformatikerInnen sind Fachkräfte, die technische und kaufmännische Grundlagen gleichermaßen beherrschen müssen. Sie sind es, die die Anforderungen, die aus den fachlichen Gegebenheiten und den Bedürfnissen der Kunden resultieren, in Hard- und Software umsetzen. Sie analysieren, planen und realisieren die benötigten Lösungen und stehen den Kunden und Benutzern für fachliche Beratung und Betreuung zur Verfügung. Typische Einsatzgebiete in der Systemintegration sind z.B. Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

Konkret bedeutet das: Der berufliche Alltag umfasst dabei unter anderem: das Konzipieren und Realisieren von komplexen IT-Systemen durch Softwarekomponenten, das Installieren und Konfigurieren vernetzter IT-Systeme, systematische Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten, Beseitigung von Störungen mit Hilfe von Experten- und Diagnosesystemen, Administration von IT-Systemen, Präsentation von Systemlösungen und Beratung und Schulung von Nutzern.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung

Erfolgreicher mittlerer Schulabschluss bis Abitur (je nach Anforderungen des ausbildenden Verbundpartners)

Projekte

Der praxisnahen Vermittlung der Fertigkeiten dienen darüber hinaus anspruchsvolle Projekte in den ausbildenden Betrieben.

Bewerbung

Es besteht ab Oktober des Vorjahres die Möglichkeit sich zu bewerben. Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen (das Zeugnis vom Januar bitten wir nach Erhalt nachzureichen) einzureichen. Das Auswahlverfahren beginnt ca. Ende Februar/Anfang März.

Informationen zu diesem Ausbildungsberuf und Antworten auf organisatorische Fragen erhalten Sie von:

Nicole Günther
Tel.: +49 30 838-51450
E-Mail: nicole.guenther@afib-it.de