Über uns

Zeichen setzen für berufliche Qualifizierung – Vier Wissenschaftseinrichtungen bilden gemeinsam aus

Jedes Jahr im September startet ein neuer afib-Ausbildungsjahrgang. Hier zu sehen ist die Gruppe, die 2021 ihre Ausbildung begann. 

afib steht für Ausbildungsverbund Fachinformatik Berlin. Diesem Verbund gehören das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, die Freie Universität Berlin als Koordinatorin, das Zuse-Institut Berlin und die Charité, Universitätsmedizin Berlin an.

Der afib führt die theoretische und praktische Ausbildung für alle Auszubildenden gemeinsam nach einem einvernehmlich festgelegten Plan durch. Die Auszubildenden eines Jahrgangs bleiben als Gruppe zusammen und besuchen als solche gemeinsam die Berufsschule. Die Auszubildenden lernen die praktische Arbeit in den unterschiedlichen Einrichtungen der Verbundpartner kennen und sind dort in den entsprechenden Fachabteilungen tätig. Die praktische Arbeit in den Ausbildungsstätten wird in drei Einsätze aufgeteilt. Die Auszubildenden haben die Möglichkeit, die Einsätze an unterschiedlichen Einrichtungen innerhalb des Verbunds zu absolvieren. Der Ausbildungsplan bereitet frühzeitig auf die späteren beruflichen Einsatzgebiete vor und geht deutlich über die Inhalte der IHK-Vorgaben hinaus. Qualifizierte, wirklichkeitsnahe Projekte der einzelnen Partner des Verbundes begleiten die Lehre. Der Verbund verfügt über eine der modernsten IT-Infrastrukturen und hochqualifizierte Ausbilder*innen.

Zur Redakteursansicht